1913-09-24-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1913-09-24-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/R 14081
Zentraljournal: 1913-A-19308
Erste Internetveröffentlichung: 2017 November
Edition: Armenische Reformen
Praesentatsdatum: 09/25/1913 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 292
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Geschäftsträger der Botschaft Wien (Stolberg) an den Reichskanzler (Bethmann Hollweg)

Bericht


Wien, den 24. September 1913

Auf Erlaß vom 20. d.M. Nr. 1357.1

Baron Macchio, bei dem ich den Inhalt des obenbezeichneten Erlasses verwertet habe, sagte mir, der österreichisch-ungarische Geschäftsträger in Berlin sei bereits angewiesen worden, sich über die Ansicht der hiesigen Regierung dahin auszusprechen, dass Österreich-Ungarn an sich kein direktes Interesse an der armenischen Frage habe, dass es aber eine Einigung zwischen Deutschland und Russland über diesen Punkt im Interesse des allgemeinen Friedens lebhaft begrüssen und deshalb mit allem, was die Kabinette von Berlin und St. Petersburg hierüber vereinbaren, einverstanden sein würde. Sollte es sich bei dem Reformwerk auch um Berufung fremder Sachverständiger, Ratgeber oder Beamten handeln, so würde die österreichisch-ungarische Regierung Wert darauf legen, hierbei nicht übergangen zu werden.


W. Pr[in]z zu Stolberg

1 [Dok 1913-09-16-DE-001].



Copyright © 1995-2019 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved