1913-09-29-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1913-09-29-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R 14081
Zentraljournal: 1913-A-19567
Erste Internetveröffentlichung: 2017 November
Edition: Armenische Reformen
Telegramm-Abgang: 09/29/1913 05:00 PM
Telegramm-Ankunft: 09/29/1913 06:28 PM
Praesentatsdatum: 09/29/1913 p.m.
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Das Zentralorgan der armenischen Aktionspartei (Droschak) an das Auswärtige Amt

Telegramm


Genf, den 29. September 1913

Exzellenz,

nach furchtbaren Metzeleien 1895, 1896, mit 300000 Opfern, nach tragischen Ereignissen Adana, trotz allen Reformprojekten, Versprechungen Europas seit Berliner Kongreß bleibt die Lage Armenien immer dieselbe: allgemeine Unsicherheit Lebens, Eigentums, Ehre, Raub, Mord jeden Tag, langsame methodische Ausrottung armenischen Rasse. Im Namen Menschlichkeit, im Interesse Friedens Türkei, deren Integrität asiatischer Besitzungen Zentralpunkt unseres politischen Credo ist, bitten wir Exzellenz, Ihre hohe Aufmerksamkeit auf armenische Frage richten, um einzig mögliche Lösung herzubringen: Reformen unter europäischer Kontrolle. Wir kennen Stimmung unseres Volkes. Wenn auch diesmal Europa seine langjährigen Engagements nicht hält und Reformwerk Türken überläßt, so werden Friede und Integrität asiatischen Türkei bloße Worte, denn armenische Bevölkerung in ihrer supremen Hoffnungslosigkeit wird sicherlich äußerste Mittel gebrauchen, um ihren Höllenzuständen um jeden Preis Ende zu machen.


Hochachtungsvoll

[Droschak, Zentralorgan der armenischen Aktionspartei]




Copyright © 1995-2019 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved