1913-09-23-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1913-09-23-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/R 14081
Zentraljournal: 1913-A-19277
Erste Internetveröffentlichung: 2017 November
Edition: Armenische Reformen
Praesentatsdatum: 09/25/1913 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 275
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Botschafter in St. Petersburg (Pourtalès) an den Reichskanzler (Bethmann Hollweg)

Bericht


St. Petersburg, den 23. September 1913

Bei einer Unterredung, die ich gestern mit Herrn Neratow hatte, kam auch die Rede auf die Frage der armenischen Reformen. Der Ministergehilfe äusserte dabei von neuem seine Genugtuung über den in dieser Frage zwischen dem Freiherrn von Wangenheim und Herrn von Giers in Konstantinopel angebahnten Gedankenaustausch.

Was das mir mit dem hohen Erlaß 1094 vom 17. d.M. geneigtes mitgeteilte, zwischen den beiden Botschaftern verabredete Kompromiss betrifft, so sagte mir Herr Neratow, dass nach seiner Ansicht in demselben noch zwei Punkte Berücksichtigung finden müssten. Er habe daher den russischen Botschafter angewiesen, auch über diese beiden Punkte eine Verständigung mit seinem deutschen Kollegen zu suchen.

Der eine Punkt betreffe die Ernennung der den General-Inspekteuren unterstehenden Beamten. Nach Ansicht des Herrn Neratow könne diese Ernennung nicht ohne weiteres der Pforte allein überlassen werden. Wenn die General-Inspekteure das notwendige Ansehen geniessen sollten, so müssten sie auch Einfluss auf die Auswahl der ihnen unterstehenden Beamten haben, sonst sei die Pforte in der Lage durch die Ernennung der Beamten ihre Stellung von vornherein zu untergraben und ihren Einfluss zu verhindern.

Der zweite Punkt betrifft die von Baron Wangenheim und Herrn von Giers in Aussicht genommene Lösung für den Fall, dass der Grosswesir wegen der Ernennung der Generalinspekteure nach Einvernehmen mit den Mächten Schwierigkeiten machen sollte. Herr Neratow hält es für dringend geboten, dass, bevor die Pforte die Mächte um Auswahl geeigneter General-Inspekteure bittet, die Mächte sich untereinander über die in diesem Falle vorzuschlagenden Persönlichkeiten verständigen.


F. Pouralès



Copyright © 1995-2019 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved