1913-12-04-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1913-12-04-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R 14082
Zentraljournal: 1913-A-24253
Erste Internetveröffentlichung: 2017 November
Edition: Armenische Reformen
Praesentatsdatum: 12/07/1913 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 352
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim) an den Reichskanzler (Bethmann Hollweg)

Bericht


Pera, den 4. Dezember 1913

Vizekonsul Anders berichtet aus Erzerum unter dem 25. v. M.:

"Die hiesigen Armenier sehen sich durch die Äußerung Kokowzeff's gegenüber einem Temps-Redakteur, daß die armenische Frage nicht eile, in ihren frohen Erwartungen baldiger Reformen enttäuscht. Jedoch hoffen sie, daß ein Mißverständnis vorliege, da Kokowzeff sich in Paris Nubar Pascha gegenüber optimistisch über die Reformen äußerte.

Der armenische Bischof besuchte mich gestern und sagte mir, die Armenier glaubten zuversichtlich, daß Rußland und Deutschland ihnen die Wohltaten der Reformen verschaffen würden. Doch behaupten einige Zweifler, Deutschland steife insgeheim den Türken den Rücken, das Reformprojekt abzulehnen. Ich erklärte dem Bischof, diese Unterschiebung trüge den Stempel der Erfindung auf der Stirn und sei zweifellos das Machwerk einiger französischer Hetzblätter, die auf den deutschen Einfluß in Constantinopel eifersüchtig seien. Die Armenier könnten fest auf die baldige Einführung der Reformen rechnen."



Copyright © 1995-2019 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved