1913-12-23-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1913-12-23-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R 14083
Zentraljournal: 1913-A-25422
Erste Internetveröffentlichung: 2017 November
Edition: Armenische Reformen
Praesentatsdatum: 12/24/1913 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 428
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Botschafter in Paris (Schoen) an den Reichskanzler (Bethmann Hollweg)

Bericht



Abschrift.

p p .


Paris, den 23. Dezember 1913

Meinem Einwurf, daß es sich jetzt nicht mehr um deutsche, sondern um türkische Offiziere handele, die, ihrer deutschen Erziehung getreu, sich nicht um Politik, sondern lediglich um militärische Ausbildung kümmern würden, sowie meinem Hinweis, daß die englische Oberleitung der türkischen Flotte weit eher als eine Beherrschung Constantinopels und der Wasserstraßen betrachtet werden könne, wußte Herr Paléologue nichts Stichhaltiges zu entgegnen. Er äußerte schließlich, wenn Frankreich den russischen Versuch, eine Änderung der Stellung der deutschen Offiziere herbeizuführen, unterstütze, so geschehe es wesentlich deshalb, um den Verbündeten von der Forderung von Kompensationen, etwa der Zulassung russischer Offiziere in Armenien, abzuhalten. Denn das würde die Aufrollung der armenischen Frage und damit die Zerstückelung der Türkei bedeuten, eine Wendung, die hintanzuhalten alle Mächte, die an der Erhaltung der Türkei wesentliches Interesse haben, eifrig bemüht sein müßten.

p p .


[Schoen]



Copyright © 1995-2019 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved