1913-06-09-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1913-06-09-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R14079
Erste Internetveröffentlichung: 2017 November
Edition: Armenische Reformen
Telegramm-Abgang: 06/09/1913
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Staatssekretär des Auswärtigen Amts (Jagow) an den Kaiser (Wilhelm II)

Bericht


Berlin den 9. Juni 1913

Euerer Kaiserlichen und Königlichen Majestät verfehle ich nicht alleruntertänigst zu melden, daß die Russische Regierung nach einer Mitteilung ihres hiesigen Botschafters die Regierungen der Großmächte in Constantinopel durch Zirkularnote auffordert, ihre Botschafter in Constantinopel mit der Eröffnung von Beratungen über die armenische Reformfrage zu beauftragen.1

Die russische Regierung sehe sich zu diesem Schritte gezwungen, weil die Nachrichten über die Zustände in den armenischen Vilajets immer bedrohlicher2 lauteten und Rußland als Grenzstaat3 sowie wegen seiner eigenen armenischen Bevölkerung am meisten an der Aufrechterhaltung der Ruhe in Armenien interessiert sei.4 Als Grundlage für die Beratungen in Constantinopel empfiehlt das Petersburger Kabinett das Statut von 1895.

Da Rußland und die Westmächte die armenische Frage, wenn wir uns fernhalten, zweifellos ohne uns in Angriff nehmen würden, bitte ich Euere Majestät alleruntertänigst, huldreich genehmigen zu wollen, daß Freiherr von Wangenheim zur Teilnahme an den Besprechungen hinzugezogen wird. Dem russischen Botschafter habe ich gesagt, ich setze als selbstverständlich voraus, daß die Pforte zu etwaigen Beratungen der Botschafter hinzugezogen wird.5


Jagow
[Schlußanmerkungen Wilhelm II:]

Ein nette kleine Nuss!. Halunkerei! Man hätte doch einige Monate wirken [?] lassen können, bis die armen Türken sich erholt und konsolidiert haben.

Kaum sind wir die verflixten mazedonischen Reformen los, kommen die armenischen drann! Wird genau dasselbe werden.


1 Anmerkung Wilhelm II: Nanu!

2 Anmerkung Wilhelm II: ich habe gar nichts gehört

3 Anmerkung Wilhelm II: aha!

4 Anmerkung Wilhelm II: dann hätte es den Chef des Aufruhrs nicht in Tiflis bei Tische feiern, und mit Geld und Waffen versehen sollen!

5 Anmerkung Wilhelm II: natürlich!



Copyright © 1995-2019 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved